Siemens PCS7 Training – Basic

Process Object View, Process Tag Types, OS Project Editor, CFC, OS Server, OS Client. Dies sind alles PCS7-Begriffe und sind nur ein Teil der gesamten Palette. PCS7 ist eine extrem umfangreiche Automatisierungsplattform. Das Fundament von PCS7 besteht aus verschiedenen Komponenten, Modulen, Schnittstellen und Technologien. Die Vielfalt der Möglichkeiten erschwert die Auswahl, und daher ist ein Einblick in PCS7 erforderlich, damit die Kunden innerhalb des PCS7-Systems die richtigen Entscheidungen treffen können.

Globale Inhalte
In diesem Kurs lernen Sie strukturiert und effizient die Vielfalt der Engineering-Möglichkeiten mit dem Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 zu realisieren. Mit Übungen auf Basis von Original-SIMATIC PCS 7-Schulungen implementieren Sie die Software für die Prozessautomatisierung einer Anlage bis zur HMI-Ebene. Features von SIMATIC PCS 7, wie die Integration aller Subsysteme, das anlagenorientierte Engineering, das Datenmanagement und das Projektmanagement werden um erweiterte Funktionen ergänzt, die ein effizientes und kostengünstiges Engineering ermöglichen.
Das PCS7-Training ist auf seinen Komponenten und Technologien basiert. Die Teilnehmer lernen, diese Komponenten, ihre Grenzen und die Möglichkeiten zu erkennen, sie zu einer funktionierenden Anwendung zu kombinieren, die den gewünschten Systemfunktionalitäten und Qualitätsanforderungen entspricht. Sie werden lernen, selbst Objekte zu erstellen!

Zielgruppe
Diese Schulung richtet sich an PCS7-Ingenieure, die in der Lage sein sollten, eine PSC7-Anwendung basierend auf einem vorhandenen Systemdesign zu implementieren.

Erforderliche (Vor-) Kenntnisse
Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, benötigen die Teilnehmer Erfahrung mit industriellen Steuerungssystemen und mit der Entwicklung von SPS- und SCADA-Anwendungen. Darüber hinaus sollten die Schüler gute Grundkenntnisse in der MS Windows-Umgebung haben.

PCS 7 Basic Training – Spezifische Inhalte
Systemübersicht und Architektur (Operate, Communicate & Engineering),
Identifikation von Komponenten und Schnittstellen, Abbildung von Einschränkungen und Parametern (der Kurs deckt sowohl die Feldschnittstelle als auch die HMI-Schnittstelle ab),
Konfiguration der wesentlichen Komponenten: Automationsstation (AS), Bedienstation (OS) und Engineering Station (ES) sowie Vernetzung von Ethernet und Profibus (PA),
Komponentenstandardisierung und wie wird die Master-Bibliothek verwendet,
Verwendung von CFC und SFC als Automatisierungslösung,
Durchführen einer Diagnose einer PCS7-Anwendung mit Verwendung der verfügbaren Tools in vollem Umfang,
Wie führt man ein Multiprojekt während der Implementierung durch (verteiltes Engineering) und wie trifft man wichtige strategische Entscheidungen während der Implementierung?

Zusätzliche erweiterte PCS7-Kurse
Zusätzlich zum Basiskurs PCS7 bieten wir Ihnen folgende erweiterte PCS7-Schulungen an:
1. SIMATIC Batch Engineering Course
2. SIMATIC S7-SCL Programmierung Course
3. HMI/SCADA – Industrial Process Visualisierung – WINCC
4. SIMATIC Safety Integrated Course